Der Ralf Müller Verlag bietet in erster Linie Apps zu den Themen Notfallmedizin, Anästhesiologie und Intensivmedizin für Notärzte, Ärzte aller Fachrichtungen, Sanitäter und diplomiertes Pflegepersonal.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für medizinische Informatik der Medizinischen Universität Graz (Leitung: Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. Andrea Berghold) und der Technischen Universität Graz entstanden hochwertige notfallmedizinische Programme (Apps) für Android-Smartphones und Tablets.
Die iOS-Version für iPhones wurde von  der Firma Diagnosia zurückgekauft und wird nun an das hohe Niveau der Android-Version angeglichen. Wir verhandeln derzeit mit dem Apple-Konzern. Die Windows-Version für PCs,  Laptops und entsprechende Smartphones ist in Arbeit.
Vor der Smartphone-Ära bot der Verlag vor allem Taschenbücher (Pockets) zu denselben Themen an. Diese sind noch weitgehend bei Amazon lieferbar.
Darüber hinaus finden Sie das Drachenfliegerbuch „Mit dem Wind II – Eine wahre Geschichte vom freien Fliegen“ am unteren Ende dieser Seite und bald wieder unter https://www.drachen-fliegen.at

Die 11 Auflagen der AGN-Notfallfibel:

img-20160922-wa0001a

 

Geschichte der AGN-Notfallfibel-App „Medikamente und Richtwerte in der Notfallmedizin“

Es begann 1990 mit seinen ganz persönlichen Schwindelzetteln (Spicker) für den Notfall: Ralf Müller, der junge Dienstarzt des Mediziner Corps Graz tippte Medikamente, Dosierungen und alle möglichen anderen, schwer zu merkenden Daten mit der Schreibmaschine ab – PCs waren damals einigen wenigen Universitätsmitarbeitern vorbehalten. Zum besseren Schutz vor Blut und Rotwein wurden die Zettel in Fototaschen gesteckt. Prof. Gerhard Prause von der AGN – Arbeitsgemeinschaft für Notfallmedizin mit Sitz in Graz nahm sich der der losen Blätter an, die AGN-Notfallfibel „Medikamente und Richtwerte in der Notfallmedizin“ war geboren und konnte von da an den Bedarf der Kollegen nicht mehr stillen.

Bereits 2005, lange vor Erfindung des iPhones gab es eine elektronische Version für die sogenannten „Handhelds“. Erst durch die Verlegung der internationalen Verkaufsschienen durch Google, Apple und Amazon aber gelang der Durchbruch des nun als Notfallfibel-App bekannten Werkes. Die EDV bot nicht nur die Möglichkeit unbegrenzten Umfangs (Speichervolumen), sondern – weit wichtiger – die Berechenbarkeit und Verknüpfung aller Daten miteinander, sowie das blitzschnelle Auffinden der gesuchten Daten durch fünf integrierte Suchmaschinen.

Regelmäßige Gratis Updates, eine Gratis-, eine Standard- und eine Proversion sind derzeit im Google Play Store zu finden, die iOS-Version (Apple) wird an den hohen Standard der Android-Version angeglichen und eine Windows-Version ist in Arbeit. Wir bleiben am Puls der Zeit!

Angebot des Ralf Müller Verlages

Portfolio